Dr. Axel Schramm

Dr. Axel Schramm


Liebe Patientinnen und Patienten,


ich freue mich als Nachfolger von Herrn Dr. Kotzian in eine der traditionsreichsten und etabliertesten neurologischen Praxen in der Metropolregion einsteigen zu dürfen.
 
Als langjähriger Oberarzt an der Universitätsklinik Erlangen und Leiter der Klinischen Neurophysiologie sowie diverser Spezialambulanzen hatte ich das Glück und die Gelegenheit Erfahrungen in der ganzen Breite des Fachgebiets Neurologie zu sammeln.

Dieses umfassende Wissen, einige besondere Spezialgebiete und v.a. die Begeisterung für das Fach würde ich gerne in die Praxis einbringen, um Ihnen eine bestmögliche Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen zukommen zu lassen.

Ihr
Dr. Axel Schramm


Lebenslauf in Stichpunkten:

  • 1992-1994 Studium Dipl. Physik, Vordiplom, Universität Bayreuth
  • 1994-2001 Studium Humanmedizin, Universität Würzburg
  • 2001-2007 Assistenzarzt Neurologische Universitätsklinik Würzburg
  • 2007-2009 Assistenzarzt Neurologische/ Psychiatrische Universitätsklinik Erlangen; Facharztprüfung 2008
  • 2009-2016 Oberarzt Neurologische Universitätsklinik Erlangen
  • Bis zuletzt: Leiter Klinische Neurophysiologie; Leiter Spezialambulanzen für Dystonien und Botulinumtoxintherapie sowie für Neurophysiologie und Nerven-/ Muskelultraschall; Qualitätsmanagementbeauftragter und div. andere Administrative Funktionen.

Spezialgebiete (u.a.):
  • Erkrankungen peripherer Nerven  (incl. (Poly-)Neuropathien, Engpasssyndrome (z.B. Karpaltunnelsnydrom), Nervenverletzungen, Wurzelschäden durch Bandscheiben etc.)
  • Muskelerkrankungen (z.B. entzündlich, metabolisch, genetisch bedingt)
  • Bewegungsstörungen (incl. M. Parkinson, Dystonien und seltenerer Erkrankungen)
  • Prävention und Nachsorge bei Schlaganfallpatienten (incl. z.B. Ultraschalldiagnostik und Spastiktherapie)
  • Diagnostik und Theraphie neuroimmunologischer Erkrankungen (u.a. Multiple Sklerose, Vaskulitiden, Myasthenie)
  • Klinische Neurophysiologie (EMG, Neurographien, evozierte Potentiale etc.)
  • Nervenultraschall bzw. Muskelultraschall sowie Ultraschall der hirnversorgenden Gefäße (Duplexsonographie) und des Hirngewebes (z.B. Substantia nigra bei V.a. M. Parkinson)
  • Botulinumtoxintherapie

Spezielle Qualifikationen:
  • Zertifizierter Anwender und Ausbilder der DGKN (EMG und Neurographien)
  • Zertifzierter Anwender und Ausbilder
  • Zertifizierter Seminarleiter (höchste Ausbildungsstufe) der DEGUM für Nervenultraschall (Nervensonographie) und Muskelultraschall (Muskelsonographie)
  • Zertifizierter Anwender und Ausbilder des Arbeitskreises Botulinumtoxin (alle Anwendungen)

Mitgliedschaften:

  • DGN - Deutsche Gesellschaft für Neurologie
  • DGKN - Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie
  • DEGUM - Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin
  • AkBTX - Arbeitskreis Botulinumtoxin der DGN
  • BEXMED - Deutsche Gesellschaft für Berg und Expeditionsmedizin


Preise:
  • Posterpreis Jahrestagung der DGKN 2007: “Gestörte topographische Spezifität assoziativer Plastizität bei zervikaler Dystonie und Blepharospasmus”.
  • Posterpreis Jahrestagung der DGN 2014: “Die Rolle des M. obliquus cap. inferior beim dystonen Kopftremor“
  • Posterpreis Dt. Parkinson und Botulinumtoxinkongress 2015: „3D Video-Analyse der Botulinumtoxin-behandlung bei zervikaler Dystonie“

Publikationen:

Erst- und Letztautorenschaften:

Schramm A. Nerven- und Muskelultraschall in der Neurologie und Neurophysiologie. Neurotransmitter. 2016 Feb; 27(2):36-45.

Schramm A. Sonographie zur Injektions- und EMG-Kontrolle. Das Neurophysiologie-Labor. 2015; 37(2):91-101.

Schramm A, Bäumer T, Fietzek U, Heitmann S, Walter U, Jost WH. Relevance of sonography for botulinum toxin treatment of cervical dystonia: an expert statement. J Neural Transm (Vienna). 2015 Oct;122(10):1457-63.

Schramm A, Uter W, Brandt M, Göen T, Köhrmann M, Baumeister T, Drexler H. Increased intima-media-thickness in rayon workers after long-term exposure to carbon disulfide. International Archives of Occupational and Environmental Health 2015.

Lämmer AB, Schwab S, Schramm A. Ultrasound in dual nerve impairment after proximal radial nerve lesion. PLoS One. 2015 May 20;10(5):e0127456.

Schramm A, Ndayisaba JP, Auf dem Brinke M, Hecht M, Herrmann C, Huber M, Lobsien E, Mehnert S, Reuter I, Stenner A, van der Ven C, Winterholler M, Kupsch A, Wissel J. Spasticity treatment with onabotulinumtoxin A: data from a prospective German real-life patient registry. J Neural Transm. 2014;121(5):521-30.

Laemmer AB, Maihöfner C, Gölitz P, Schwab S, Lee DH, Linker RA, Schramm A. Possible second motor neuron damage in neuromyelitis optica. Clin Neurophysiol. 2014;125(4):859-61.

Lämmer A, Schramm A. Fokale Neuropathien. Nervenarzt. 2012;83:1313-1326.

Schramm A, Cursiefen S, Schroeder R. Isolated ring-finger myoclonus. J Neurol. 2011;258(6):1164-5.

Lämmer A, Heuss D, Mäurer M, Schramm A. Distale- atrophe Paresen, Hohlfüße und CK- Erhöhung – Ein differentialdiagnostisches Update. Klin Neurophys 2009;40:204-206.

Schramm A, Mäurer M. Therapie der Spastizität- Interdisziplinäre Behandlungsstrategien. Der Neurologe und Psychiater 2008;3:30-36.

Schramm A, Naumann M, Reiners K, Classen J. Task-specific craniocervical dystonia. Mov Disord. 2008;23(7):1041-3.

Schramm A, Classen J, Reiners K, Naumann M. Characteristics of sensory trick-like manoeuvres in jaw-opening dystonia. Mov Disord. 2007;22(3):430-3.

Schramm A, Reiners K, Naumann M. Complex mechanisms of sensory tricks in cervical dystonia. Mov Disord. 2004 Apr;19(4):452-8.

Schramm A, Grunewald S, Lorenz R, Classen J, Naumann M. Parkinsonism due to bilateral basal ganglia lesions following mastocytosis-induced hypoxia. J Neurol. 2004;251(10):1270-2.


Ko-autorenschaften (Auswahl):

Grimm A, Décard BF, Schramm A, Pröbstel AK, Rasenack M, Axer H, Fuhr P. Ultrasound and electrophysiologic findings in patients with Guillain-Barré syndrome at disease onset and over a period of six months. Clin Neurophysiol. 2016 Feb;127(2):1657-63.

P. Kugler, J.C.M. Schlachetzki, A. Schramm, J. Winkler, J. Klucken, B. Eskofier. Automated classification of Parkinson's disease and Essential Tremor by combining electromyography and accelerometer signals. Basal Ganglia. 2013;3(1):61.

Polak T, Weise D, Metzger F, Ehlis AC, Langer JB, Schramm A, Fallgatter AJ, Classen J. Vagus nerve somatosensory evoked potentials in Parkinson's disease. J Neurol. 2011;258(12):2276-7.

Weise D, Schramm A, Stefan K, Wolters A, Reiners K, Naumann M, Classen J. The two sides of associative plasticity in writer's cramp. Brain. 2006;129(Pt 10):2709-21.


Sprechzeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag 08.00–12.00 & 15.00–17.00 Uhr // Mitwoch 08.00–12.00 Uhr // Freitag 08.00–12.00 Uhr
Rudolf-Breitscheid-Straße 41 // 90762 Fürth // Tel.0911-77 57 77 // Fax 0911-740 68 79
Share by: